Nackenschmerzen beim Fahren eines Rennrads

Nackenschmerzen sind eine häufige Beschwerde für neue Radfahrer. Obwohl es normalerweise durch falsche Haltung verursacht wird, könnte die Art, wie Sie Ihren Helm oder Ihre Sonnenbrille tragen, auch Nackenschmerzen beeinflussen. Durch gezielte Korrekturen können Sie länger oder häufiger ohne Beschwerden fahren. Darüber hinaus kann eine bessere Haltung und Positionierung Ihre Effizienz und Aerodynamik verbessern und somit Ihre Leistung steigern.

Größe deines Rahmens

Der erste Schritt zur Korrektur von Nackenschmerzen ist, sicherzustellen, dass Ihr Fahrrad gut zu Ihrem Körper passt. Andernfalls kann es unmöglich sein, in die richtige Position zu kommen. Die Größe der Fahrradrahmen basiert auf einer Messung, die als Schambeinhöhe oder Schrittlänge bezeichnet wird. Messen Sie den Abstand zwischen dem festen Schambein zwischen Ihren Beinen und der Basis Ihrer Ferse entlang der Innenseite Ihres Beines. Schauen Sie sich diese Nummer auf der Größentabelle eines Fahrradherstellers an. Dort erfahren Sie, welche Rahmengröße am besten zu Ihrer Messung passt. Es ist besser, die Größe zu verringern, wenn Sie zwischen zwei Rahmengrößen sind, da Sie Ihren Sitz und Lenkervorbau einstellen können.

Hübsch sitzen

Die Beseitigung von Nackenschmerzen erfordert, dass Sie Ihr Gewicht zwischen Ihrem Hinterende und Ihren Armen verteilen, während Sie fahren, also ist es wichtig, in der richtigen Position zu sein. Um die richtige Sitzhöhe zu finden, stellen Sie das Fahrrad an eine Wand, damit Sie es montieren können, ohne umzufallen. Lassen Sie eine Ihrer Kurbeln fallen, so dass sie gerade nach unten zeigt, und stellen Sie den Sitz so ein, dass Ihr Bein nur leicht am Knie angewinkelt ist. Dies ist die ideale Höhe für Ihren Sitz, und Sie sollten sich während Ihres Hubs nicht anstrengen müssen, um die Pedale zu erreichen. Als nächstes lehnen Sie sich nach vorne und greifen Sie die Bars. Ihre Position sollte sich natürlich anfühlen; Wenn Sie zu weit nach vorne sind und Ihren Hals kräuseln müssen, um zu sehen, brauchen Sie einen kürzeren Stiel.

Überprüfe deinen Kopf

Ihre Nackenschmerzen können durch etwas so einfach wie Ihre Kopfbedeckung verursacht werden. Wenn dein Helm zu weit nach vorne auf deinem Kopf liegt, kann er deine Sicht verdecken und dich dazu bringen, deinen Kopf nach hinten zu neigen, um zu sehen. Korrigieren Sie dies, indem Sie den Sitz Ihres Helms so anpassen, dass er bei einem Frontalzusammenstoß weit genug nach vorne zeigt, um Ihr Gesicht zu schützen, aber nicht so weit unter Ihrer Stirn ist, dass er Ihre Sicht beeinträchtigt. Wenn Sie Ihre Sonnenbrille zu tief in der Nase haben, können Sie auch den Kopf neigen und den Nacken strapazieren. Richtige Anpassungen, so dass Ihre Kopfposition eben und natürlich ist, können Ihre Nackenschmerzen vollständig beseitigen.

Sucht professionelle Hilfe

Fahrrad-Anprobe ist eine Wissenschaft und eine Kunst, und es kann schwierig sein, Ihre Haltung und Positionierung genau richtig zu machen. Es ist schwierig genug, dass die meisten Fahrradhändler von ihren Mitarbeitern verlangen, dass sie eine Zertifizierung in der Fahrradmontage absolvieren, damit sie verschiedene Fahrer an verschiedene Arten von Fahrrädern anpassen können. Ein professioneller Fahrradmonteur kann Ihnen helfen, die richtige Schaftlänge, Sitzhöhe und Rahmengröße für Ihre ideale Fahrposition zu bestimmen, um Nackenschmerzen zu eliminieren und Ihre Effizienz dramatisch zu verbessern. Es ist Ihre Zeit wert, wenn Sie häufig Fahrrad fahren oder wenn Sie gerade in den Sport kommen und das beste Radfahrenerlebnis wollen.

Lassen Sie Ihren Kommentar