In welchem ​​Alter können Sie aufhören, eine Flasche für ein Baby aufzuwärmen?

Viele Eltern kennen die richtige Methode, um eine Babyflasche aufzuwärmen, aber manche sind sich nicht sicher, wann und wie sie von einer warmen Flasche zu einer kalten Milch übergehen. Was für viele Eltern überraschend ist, ist, dass es keine Regeln gibt, wann man aufhört, eine Babyflasche aufzuwärmen. In der Tat, ob die Flasche überhaupt erwärmt wird, ist eine persönliche Vorliebe und einige Eltern füttern ihr Baby bei Raumtemperatur oder kühle Milch von Anfang an.

Kalte Milch gegen warme Milch

In der Regel ist es eine persönliche Entscheidung, ob Sie Ihrem Baby warm, bei Raumtemperatur oder bei kalter Milch zu dienen haben, keine gesundheitlichen Bedenken. Es gibt keinen Ernährungsunterschied zwischen Säuglingsnahrung mit warmem, kaltem oder Raumtemperatur und Muttermilch. Manche Eltern stellen fest, dass ihr Baby erwärmte Milch oder Milchprodukte bevorzugt, weil es näher an der Temperatur des menschlichen Körpers liegt und daher näher an der Temperatur der Muttermilch liegt. Andere Eltern entscheiden sich für den Komfort, die Flaschenerwärmung ganz zu überspringen und zu finden, dass ihre Babys die kalte oder Raumtemperaturflasche ohne Beanstandung nehmen.

Warum den Schalter machen

Es gibt ein paar Gründe, von beheizten Flaschen auf kühlere Milch oder Formel umzusteigen. Das Erhitzen von Muttermilch auf eine hohe Temperatur kann einige der wertvollen Antikörper und andere Immunfaktoren zerstören, die sie so gesund machen. Das Erhitzen von Muttermilch oder Säuglingsmilchnahrung in Babyflaschen aus Kunststoff könnte dazu führen, dass Chemikalien aus dem Kunststoff in die Milch gelangen, obwohl spezielle BPA-freie Flaschen sicherer sind als Standard-Babyflaschen aus Polycarbonat. Andere Eltern entscheiden sich dafür, ihre Babyflaschen nicht zu erwärmen, weil es zu lange dauert und sie lieber das Baby schneller füttern würden.

Umstellung auf kalte Milch

Der Wechsel von der Aufwärmung von Babyflaschen zu der Abgabe von nicht erwärmten Flaschen an Ihr Kind geschieht oft durch Zufall. Während die primäre Bezugsperson eines Babys oft fleißig ist, die Baby-erwärmten Flaschen zu servieren, kann jemand, der das Kind nur gelegentlich beobachtet, dem Kind versehentlich zum ersten Mal eine kalte oder Raumtemperaturflasche geben, ohne darüber nachzudenken. Viele Babys wechseln zu kalter Milch, wenn die Hauptpflegeperson für einen Moment aussteigt und der andere Elternteil, Babysitter oder Großeltern, dem hungrigen Baby eine Flasche Formel aus Wasser mit Raumtemperatur oder gepumpte Muttermilch direkt aus dem Kühlschrank gibt. Wenn Sie langsamer vorgehen möchten, oder wenn Ihr Baby alles abweist, was nicht warm ist, können Sie dem Baby jeden Tag etwas kühlere Milch anbieten, bis es die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Eine kleine Vorsichtsmaßnahme

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Baby unbeheizte Formel zu füttern, achten Sie darauf, kaltes Wasser direkt aus dem Wasserhahn, gekochtes und gekühltes Wasser oder Wasser in Flaschen zu verwenden, da das heiße Wasser aus Ihrem Wasserhahn in einem Wassertank sitzt wo Mineralien oder Chemikalien in das Wasser ausgelaugt haben könnten. Lassen Sie Flaschen mit Muttermilch oder Formel nicht lange bei Zimmertemperatur liegen, da Bakterien, die Ihr Baby krank machen können, schnell darin wachsen können.

Lassen Sie Ihren Kommentar