Entsaften für Gewichtsverlust

Mit Prominenten wie Salma Hayek, Sarah Jessica Parker und Gwyneth Paltrow, die angeblich Gewicht verlieren, während sie sich beim Entsaften großartig fühlen, könnte man versucht sein, mitzumachen. Schließlich scheint stoischer Konsum von grünen Säften morgens, mittags und abends eine Hingabe zur Gewichtsabnahme zu demonstrieren nicht erreicht, indem man Kalorien alleine trimmt. Entsaften für Gewichtsverlust kann jedoch fehlschlagen, so dass Sie hungrig, ernährungsphysiologisch mangelhaft und auf lange Sicht fetter. Saft weise, und es kann ein Gewichtsverlust Verbündeter sein.

Entsafter Vorteile

Die Säfte, die Sie für die Gewichtsabnahme zu sich nehmen, sind nicht die Krüge mit Orangensaft oder Fruchtpunsch, die Sie im Supermarkt abholen. Entsaften für die Gewichtsabnahme haben Sie mit einem Entsafter, um Pfund von frischem Obst und Gemüse zu pressen und Kreationen zu erstellen, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Phytonährstoffen sind. Alternativ können Sie kaltgepresste Säfte zu einem Spitzenpreis kaufen, um Mahlzeiten zu ersetzen. Diese natürlichen Säfte enthalten keinen zusätzlichen Zucker, Konservierungsstoffe, unerwünschte Fette oder überschüssiges Natrium. Wenn sie hauptsächlich mit grünem Gemüse wie Grünkohl, Sellerie und Gurke zubereitet werden, sind sie auch kalorienarm.

Bis ans limit gehen

Obwohl selbstgepresste Säfte viel Gutes bieten, kann das ausschließliche Verzehren eines Saftes im Versuch, Gewicht zu verlieren, unerwünschte Folgen haben. Säfte fehlen bestimmte wesentliche Nährstoffe, nämlich Protein und gesunde Fette. Protein ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der Muskelmasse, während Sie Gewicht verlieren, während sowohl Protein als auch Fett Ihnen ein Gefühl der Fülle nach einer Mahlzeit geben. Das gesamte Fruchtfleisch, das Sie im Abfallfach Ihres Entsafters sehen, ist die Faser, die Ihrem Körper fehlt, wenn Sie Säfte konsumieren. Ballaststoffe spielen auch eine Rolle dabei, dass Sie sich satt fühlen und Blähungen und Verstopfung bekämpfen. Viele Diäten nur mit Saft sind sehr kalorienarm, was den Stoffwechsel stört, zu Müdigkeit führt, Kopfschmerzen und Schwindel verursachen kann und dich reizbar macht. Wenn Sie die Entschlossenheit aufbringen, für mehr als ein paar Tage zu einem Saft schnell zu bleiben, wird das meiste Gewicht, das Sie verlieren, Wasser und Muskel sein - nicht Fett.

Alles in Moderation

Es ist nicht alles oder nichts, wenn es darum geht, für die Gewichtsabnahme zu entsaften. Sie können eine Mahlzeit oder einen Snack sicher durch einen gesunden grünen Saft ersetzen und erfolgreich abnehmen, sagt Diätassistent Joy Bauer. Bei anderen Mahlzeiten, achten Sie auf Ihre Portionsgrößen und halten Sie sich an Vollwertkost, nämlich mageres Eiweiß, frisches Gemüse und Obst und Vollkornprodukte, damit Sie Ihre Pfunde fallen lassen können. Wenn Sie Vollwertkost essen, werden Sie sich nicht so fühlen, als würden Sie verhungern.

Kalorienkontrolle

Wenn Sie Saft verwenden, um Ihren Gewichtsabnahme-Plan zu vergrößern, erkennen Sie, dass Kalorien vom Saft sich schnell addieren können, wenn Sie viel Frucht in Ihrer Mischung einschließen. Der Zucker in der Frucht erhöht auch Ihren Insulinspiegel, was zu Energieschwingungen führt und den Gewichtsverlust hemmt. Einige Gewicht-Verlust-Saft Pläne sind zu wenig Kalorien, so dass Sie nicht die Energie für Bewegung und tägliche Aufgaben, die Kalorien verbrennen. Sie verbrauchen möglicherweise nicht viele Kalorien, aber ohne viel tägliche Aktivität verbrennen Sie auch nicht viel. Infolgedessen können Sie nicht ein sehr großes Kaloriendefizit verursachen, und Ihr Gewichtverlust verlangsamt sich. Außerdem, wenn Sie aus der Angewohnheit des täglichen Trainings herauskommen, ist es viel schwieriger, es wieder hinzuzufügen, sobald Sie wieder regelmäßig essen essen. Das Ergebnis kann eine plötzliche Rückkehr von verlorenen Pfunden sein. Ein Gewichtsverlust Plan, der ein Defizit durch moderate Kalorienreduktion und erhöhte Kalorienverbrennung mit Bewegung schafft, ist auf lange Sicht nachhaltiger.

Lassen Sie Ihren Kommentar